Maria Rucker

Maria Ruckers Inspirationsquelle sind Wunderwerke der Natur, wie z. B. Tieranatomien, Haut- oder Schuppenmuster. Es ist das Mitfühlen in die Welt unterschiedlichster Lebewesen, das sie antreibt, um Vorbilder der Natur oder existierende Objekte vergrößernd abzubilden, zu interpretieren, zu abstrahieren, weiterzudenken oder gänzlich neu zu erfinden und in Bezug zu setzen zum menschlichen Raum. Sie bearbeitet dabei klassische Werkstoffe wie Marmor, Kalkstein, Holz, jedoch auch moderne wie Kunststoff. „Maria Rucker“ weiterlesen

Albert Lohr

Albert Lohr absolvierte sowohl eine Lehre als Kunstkupferdrucker, wie auch ein Studium zum Kommunikationsdesigner.
In diesem Spannungsfeld zwischen _Dürer und Digitalem_ liegen die Wurzeln seines Tuns. Sein bildnerisches Anliegen ist als kritisches Fortschreiben der traditionellen Bild-Medien zu bezeichnen. Insbesondere die Möglichkeiten der Textur, des rhythmisch Seriellen und damit auch des Ornaments als strukturelles Ordnungsmuster digitaler Bildwelten.
„Albert Lohr“ weiterlesen

Dorit Winzens

1931 in Berlin-Köpenick geboren, Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und an der Universität der Künste Berlin, Diplom 1957
Seit 1960 wohnhaft in München und Mitglied beim BBK, München
Auszeichnung vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels für eine bibliophile Buchgestaltung »GITAGOVINDA«
Ankäufe 1985, 2001 und 2006 durch die Staatl. Graphische Sammlung und Bayerische Staatsgemäldesammlung, München
„Dorit Winzens“ weiterlesen

Ekkeland Götze

1948 in Dresden geboren, lebt seit 1988 in München und hat 1989 die ERDE zum Gegenstand seiner Kunst gemacht. Seitdem arbeitet er mit großer Intensität und Konsequenz an diesem Thema. Für sein konzeptionelles BILD DER ERDE realisierte er Projekte auf allen Kontinenten der ERDE und schuf dazu ERDBILDER. „Ekkeland Götze“ weiterlesen

Jochen Sendler

Skulpturen
Holzbilder

1939 in Berlin geboren, 1963 – 66 Studium der freien und angewandten Malerei, Akademie für Werkkunst in Berlin, seit 1968 in München. 1978 Beginn der Bildhauerei. Mehrere Preise und Auszeichnungen; u.a. 1996 Einzelausstellungen im Kunstpavillon und im Alten Botanischen Garten. 1999 bis 2012 zusätzliches Atelier in Burgund/Frankreich. „Jochen Sendler“ weiterlesen

Hans Schork

Lichtkinetische Objekte
Lichtzeichnungen

1935 in Aschaffenburg geboren, 1955 – 1957 Studium der Vermessungstechnik an der Staatsbauschule München, seit 1967 Beschäftigung mit lichtkinetischen Objekten, Autodidakt, lebt und arbeitet in München und bei Vilsbiburg. „Hans Schork“ weiterlesen

Tobias Krug

1972 in München geboren, Ausbildung zum Glas- und Porzellanmaler, staatliche Berufsfachschule Neugablonz, Studium an der Akademie der Bildenden Künste München bei Prof. L. Gosewitz, Diplom. Mitglied der europäischen Künstlergruppe FREQUENZEN e.V. und dem Vis à Vis Eresing e.V.

„Tobias Krug“ weiterlesen

Stefanie Unruh

Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München und an der School of Visual Arts in New York; zahlreiche Preise und Stipendien u.a. Bayerischer Staatsförderpreis, DAAD-Stipendium, New York; Video – Installationspreis, Marl. Teilnahme an zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland.
„Stefanie Unruh“ weiterlesen

Dieter Villinger

Malereistudium bei Günter Fruhtrunk an der Akademie der Bildenden Künste in München. Zahlreiche Preise und Stipendien u.a. Stipendium des DAAD nach New York; Stipendium des Kunstfonds; Cité Internationale des Arts, Paris; Förderungspreis der Stadt München; Förderpreis des Kulturkreises im BDI; Pfalzpreis für Bildende Kunst. Installation Gelb.Blau an der Fachhochschule Landshut.
„Dieter Villinger“ weiterlesen