Carolina Camilla Kreusch

Kunst ist bei Kreusch kein Instrument, um Kategorien aufzustellen, sondern um sie aufzulösen und neu aufzumischen, damit sich zeigt, was sonst hinter den konventionell organisierten Zusammenhängen verborgen bleibt.
Kunst ist Welt, sprich: Alles, was der Fall ist, hat in ihr tendenziell seinen Platz. Und so legt es denn Kreusch auch nicht darauf an wohl feile Antworten auf existentielle Fragen oder drängende Wel tprobleme auszubreiten. Statt pompös modellierte Behauptungen aufzustellen, setzt die Künstlerin Fragmente und Fundstücke aneinander und bewahrt den Charakter des Provisorischen, dessen körperliche Unversehrtheit permanent gefährdet scheint.
Tatsächlich werden in Kreusch’s Werk nicht nur zwischen Natur und Technik, sondern generell die Grenzen aufgehoben – bis hin zur Sprache, mit der die Künstler in gelegentlich lässig aleatorischen Umgang pflegt.
Indem die Künstlerin ihre Arbeiten so anlegt, dass sie Assoziationen an Lebewesen wecken, aktiviert sie gewissermaßen den Humananteil in den Dingen. Aus den Dingen spricht der Mensch.
(Michael Hübl)

Geb. 1978
Lebt und arbeitet in München

Carolina Camilla Kreusch

Kreusch Carolina, Raum schwankt Himmel fährt, Studienkirche Burghausen, Ausstellungsansicht Foto: Amelie Niederbuchner 2021
Kreusch Carolina, Raum schwankt Himmel fährt, Studienkirche Burghausen, Ausstellungsansicht
Foto: Amelie Niederbuchner 2021

1999 – 2002 Fachschule für Holzbildhauerei, Oberammergau
2002 / 2003 Schaubühne Berlin, Assistenz Bühnenbild
2007 ENPEG La Esmeralda, Centro National de Bellas Artes, Mexico-City
2003 – 2010 Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, Klasse Prof. John Bock
2009 Meisterschülerin von Prof. John Bock
2009 / 2010 Arbeitsaufenthalt in New York City
Seit 2010 Mitglied der Münchener Secession
lebt und arbeitet in München

AKADEMISCHE TÄTIGKEIT
2018 / 2019 Vertretungsprofessur am Lehrstuhl für Plastik des Instituts für Kunst und Materielle Kultur an der Technischen Universität Dortmund (WS 2018 / SS 2019)
2020 Lehrauftrag an der Fakultät Design der Hochschule für angewandte Wissenschaften München
2021 Lehrauftrag am Lehrstuhl für Bildende Kunst an der Fakultät für Architektur TU München

FÖRDERUNGEN / PREISE
2007 Stipendium des Landes Baden-Württemberg, 9-monatiger Studienaufenthalt in Mexico-City
2013 Debütantenpreis des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst
2014 – 2017 Atelierförderung der Landeshauptstadt München
2018 Katalogförderung Bezirk Oberbayern
2020 Kulturpreis Bayern 2020, Preisträgerin in der Sparte Bildende Kunst, verliehen durch die Bayernwerk AG und dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst