Martin Mayer

1931 in Berlin geboren, Schüler von Theodor Georgii an der Münchner Akademie der Bildenden Künste von 1946 bis 1954.
Seit 1957 freischaffender Bildhauer in München.

Werke in München: u.a. Olympia Triumphans im Olympiapark, Bukolika an der Ludwigsbrücke, Schwimmerin an der Geroitstraße, Franziskus vor dem St. Anna-Kloster im Lehel, Orpheus in der Borstei, Keiler vor dem Jagdmuseum. Portraitbüsten von Münchner Persönlichkeiten: Schauspielerin Luise Ullrich, Maler Walter Schulz-Matan, Komponist Mark Lothar, Architekt Bernhard Borst (Erbauer der Borsteil, Konstrukteur Ludwig Bölkow.
In der Fotografie von Herbert List angeregt und gefördert. Mitglied der Neuen Münchner Künstlergenossenschaft und der Künstlergilde Esslingen.