Wasser-Fälle: literarisch, musikalisch, malerisch

21. September 2020, 19.30 Uhr im Münchner Künstlerhaus

Wasser, Vera Botterbusch
(c) Vera Botterbusch, Aus der Serie „Rhapsodie“, 2015

Wasser gleich Leben. Es geht nicht ohne. Auch nicht in der Literatur, der Musik oder der Bildenden Kunst. Die Nixe Undine taucht seit dem 14. Jahrhundert immer wieder auf und macht sogar Kurt Schwitters nervös. Die nasse Zahra Leander „steht im Regen“. Karl Valentin spricht trocken von der „primösen Zersetzung luftähnlicher Mibrollen“. Hemingways alter Mann will das Meer dominieren, während John von Düffel voller Poesie „vom Wasser“ erzählt und dabei Rekorde schwimmt. Maja Lunde indes kämpft für die Erhaltung der norwegischen Gletscher…
Erleben Sie einen imaginären Segeltörn an Bord der „Seerose“ mit einer musikalisch-literarisch und malerisch versierten Crew. Geführt und moderiert von Petra Herrmann, navigieren Katja Schild, Stefan Wilkening (Lesung), Vera Botterbusch (Bilder), Niklas Clarin (Bariton), Marn Lin (Piano) ihr Publikum souverän durch alle Tiefen und Untiefen der Künste.