Michael Runschke

1949 in Berlin geboren

Einzelausstellungen (Auswahl): Galerie Signe, Heerlen (NL) – Verein für Original-Radierung und Artothek, München – Galerie Slama, Klagenfurt – Wegimont Culture, Soumagne/Lüttich, Belgien – Kunstverein Heidenheim, Marburg, Linz, Kärnten und Innsbruck – Städtische Galerie Cordonhaus, Cham – Städtisches Museum Albrecht-Dürer-Haus, Nürnberg – Klosterkirche Maria Stern, Augsburg – Museum Schnütgen, Köln.

Öffentliche Ankäufe (Auswahl): Artothek München, Nürnberg und Marburg – Österreichische Landesregierung – Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn – Städtisches Kunstmuseum Spendhaus, Reutlingen – Kulturamt der Stadt Spittal, Österreich – Stichting Kunst & Kultur, Limburg (NL) – Museum Schnütgen, Köln – Albrecht- Dürer-Stiftung und Grafische Sammlung Nürnberg – Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München – Gesicht verloren, 2011, Dispersion auf Museo del Centro Cultural „Reina Sofia“, Madrid (ES)

Gesicht verloren, 2011, Dispersion auf Kaltnadelradierung, 30 x 21 cm, Aufl.5

Sturm im Wasserglas, 2011, Dispersion auf Kaltnadelradierung, 30 x 21 cm, Aufl.6

Abgefedert, 2009, Dispersion auf Kaltnadelradierung, 30 x 21 cm, Aufl. 5