Maria Munz-Natterer

Bildhauerin

wurde 1928 geboren.
Sie studierte an der Akademie der Bildenden Künste München und war dort Meisterschülerin von Prof. Toni Stadler.
Seit 1958 arbeitet sie als freischaffende Bildhauerin.

Auftragsarbeiten für Kirchen, öffentliche Räume und Plätze entstanden.
Thematisch spielt der Mensch eine zentrale Rolle in ihren Werken – Begegnungen, Beziehungen, Bewegung. Während der gesamten Schaffenszeit entstanden Skulpturen in Bronze, AlU, Stein, Wachs, Papier und Draht, die in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt wurden.
Maria Munz-Natterer lebt und arbeitet in Neuching bei Erding.