Erich Auer

geboren 1936 in München, studierte von 1960-66 bei Prof. Jean Deyrolle Malerei und Grafik an der Akademie der Bildenden Künste München.
Sein umfangreiches Werk umfasst teils großformatige Bilder und Objekte in Acryl, auf Leinwand und Karton, Zeichnungen in vielschichtigen Techniken sowie Collagen mit Papiermaterialien.

1975 gründete er mit Künstlerkollegen das „Werkstudio“, Auftakt zu gemeinsamen Kunstaktionen, eine Ausdrucksform, die ihn u.a. nach Berlin und Karl-Marx -Stadt (Cottbus) führte. Denn bereits vor der Wende entwickelte er intensive Kontakte zu Künstlern aus dem Osten.

Lebt und arbeitet in München.

Variationen V- Acryl auf Karton, 100 x 75 cm, 2009